Archiv der Kategorie: events

Deutschland feiert Halloween

Halloween in Deutschland

Deutschland feiert Halloween
(c) Sandra Cunningham – Fotolia

Was in den USA schon seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Feste und Bräuche ist hat bei uns in Deutschland erst vor wenigen Jahren so richtig Einzug gehalten: Halloween.

In der Zeit um den 31. Oktober sieht man gruselige gestalten durch die Gassen und Straßen der deutschen Orte laufen. Nachts gibt es Partys und verkleidete Kinder ziehen von Haus zu Haus mit der Bitte um Naschereien udn andere Kleinigkeiten.

Ein keltisches Fest als Ursprung von Halloween

Dieses ursprünglich aus einem schon in vorchristlicher Zeit gefeiertem keltischen Fest hervorgegangenem Event zieht immer mehr große und kleine Fans der Grusel- und Partyszene an. Mittlerweile haben sich Kostümverleiher, Industrie und Gastronomie in Deutschland ähnlich gut auf diese Feier eingestellt, wie es auch zu ähnlichen Tagen wie der Walpurgisnacht schon lange Tradition ist. Schon Wochen vor dem 31. Oktober sind die Schaufenster und Online-Shops gefüllt mit Utensilien und Kostümen, die manchmal die Faschingsfreunde und Karnevalisten neidisch dreinblicken lassen.

Eine Mischung aus Karneval und Walpurgisnacht

So ist in Deutschland Halloween zu einem echten Mix aus Walpurgisnacht und Fasching geworden. Der 31. Oktober ist in einigen deutschen Bundesländern mit dem Reformationstag ohnehin Feiertag, während in einigen anderen Ländern dann der Folgetag mit dem Allerheiligen auch ein Feiertag ist. Dies schafft Zeit und Gelegenheit zum ausgiebigen Feiern, da man dann meist am nächsten Tag nicht gleich in aller Frühe zum Arbeitsplatz muss. Da kann die blutige Schminke und das weiße Make-up noch in aller Ruhe entfernt werden, ohne dass der Chef gleich an einen Arbeitsunfall glaubt.

Der ausgehöhlte Kürbis als Symbol von Halloween

Es gibt zum Ende des Oktobers wohl keinen Ort in Deutschland, in dem man sie nicht sieht. Die Rede ist von den mit grinsendem Mund und großen Augen versehenen ausgehöhlten Kürbissen. Familien basteln sie, die Kinder erschaffen sie in den Kindergärten und Schulen, Kreativläden bieten sie an. Sie werden mit verschiedenen Leuchtmitteln oder Kerzen bestückt und geben in stockdunkler Nacht nicht nur Licht, sondern schaffen auch die für Halloween typische mystische und gruselige Atmosphäre.

Einst soll ein irischer Trunkenbold einen letzten Drink mit dem Teufel ausgehandelt haben, den der Leibhaftige selbst als Geldstück verzaubert bezahlen sollte. Statt der Seele des Iren musste er dann allerdings mit einem Deal auskommen, bei dem er selbst noch das Versprechen abgeben musste, den Trinker bis in alle Ewigkeit in Ruhe zu lassen.

Da der irische Landsmann aber nach seinem Tod auch nicht in den Himmel durfte musste er dann mit einem ausgehöhlten Kürbis mit einer darin befindlichen glühenden Kohle für alle Zeiten durch die Wälder spuken. Also sollte man darauf achten, dass man nicht nur zu Halloween keine Deals mit dem Teufel eingeht.